Hermann Schröder - Ehrenvorsitzender
Ehrenvorsitzender Hermann Schröder

Hermann Schröder  spielte seit seinem sechzehnten Lebensjahr in Tanz und Rockformationen. Parallel dazu wurde er Mitgründer des Musikkorps der Bergstadt Schneeberg, dessen musikalische Leitung er 1976 übernahm. Von 1991 bis 2009 war Hermann Schröder Vorsitzender der Arbeitsgruppe Bergmusik beim Vorstand des Sächsischen Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine e.V., der ihn 1999 zum Landesbergmusikdirektor ernannte.

Als Komponist schuf er unter anderem zahlreiche neue Bergmärsche und den „ Großen Sächsischen Bergmännischen Zapfenstreich“. Mit der „Sächsischen Bergmusik“ – eine Zusammenstellung der Noten sächsischer Bergmärsche und 
Berglieder - ermöglichte er das Zusammenspiel mehrerer Bergmannskapellen und –orchester.

Hermann Schröder war Ehrenvorsitzender des Landesbergmusikkorps Sachsen und wurde auf der Landesdelegiertenversammlung 2011 zum Ehrenmitglied des Sächsischen Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine ernannt.

Hermann Schröder brachte den Klangkörper durch seine akribische und durchsetzungsstarke Art auf sein heutiges Niveau. Ihm ist zu verdanken, dass viele junge Menschen ein Instrument erlernt haben und Gefallen daran fanden, auf höchstem Amateurniveau zu musizieren.

Am 12. November 2013 verstarb Hermann Schröder nach schwerer Krankheit.

Voller Dankbarkeit blicken wir auf unzählige wunderschöne gemeinsamen Stunden zurück und werden Hermann Schröder stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Wolfgang Leuoth - Ehrenmitglied

Wolfgang Leuoth wirkt, mit einer kurzen Unterbrechung, seit 1965 im Musikkorps der Bergstadt Schneeberg mit und ist damit das einzige verbliebene Gründungsmitglied unseres Orchesters.
Neben seiner langjährigen erfolgreichen musikalischen Tätigkeit als Flügelhornist im Orchester, engagiert er sich in beispielhafter Weise für die Ausbildung unseres musikalischen Nachwuchses im Fach Trompete.
Seit vielen Jahren ist Wolfgang Leuoth als 1. Schriftführer Mitglied des Vorstandes. Außerdem begleitet er diese Funktion im Vorstand des Sächsischen Landesverbandes der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine e.V.
Unzählig viele Stunden widmet Wolfgang unserem Orchester und seinem Inventar. So ist er verantwortlich für den gesamten Orchesterfundus, samt Kleidung und Uniformen. Die Broschüre, die Sie vielleicht bereits in den Händen halten, ist maßgeblich sein Werk.
Zu seinen Charaktereigenschaften zählen Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit – auch deshalb war und ist er gelegentlich eine kritische Stimme im Vorstand und kämpft stets im Sinne der Sache.
Wolfgang ist ein sehr stimmungsvoller Zeitgenosse, der insbesondere durch sein Akkordeonspiel immer wieder für urige Atmosphäre beim geselligen Zusammensein sorgt. Jedoch die monatliche Probe mit Brühwurstversorgung ist Wolfgang ein Grauen, denn ihn verlangt es auch bei der gemütlichsten Bierrunde eher nach einem Stück Marzipantorte.

Roland Böhm - Ehrenmitglied

Roland Böhm wirkt seit 1966 im Musikkorps der Bergstadt Schneeberg mit. Zu seinen musikalischen Aufgaben gehört das Schlagen der großen Trommel und zuweilen des Ambosses. Weiterhin ist er besonders bei den „Special Effekts“ im Bereich der Perkussion aktiv. (Das Orchester weiß wovon ich rede…).
Seit 1982 ist Roland Böhm 1. Geschäftsführer des Orchesters. In dieser Funktion ist er für die organisatorische, vertragliche und logistische Vorbereitung und Durchführung unserer zahlreichen Auftritte verantwortlich. Durch diese langjährige und erfolgreiche Arbeit, hat Roland Böhm sehr großen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung des Orchesters in den vergangenen 50 Jahren. Zumal er seit vielen Jahren unseren Instrumenten-LKW zu den Einsätzen fährt und dabei mit dem ihm eigenen Charme unsere Instrumente verlädt. Ihm ist keine Fahrt zu lang, ob Deutschland, Frankreich oder Ungarn – nur nach Japan ist er dann doch mit uns geflogen.
Auf Ausfahrten betätigt sich Roland auch sehr gern als beflissener Wecker – zu seinen Lebensmaximen gehört der Spruch „Früh ruppen de Gäns!“ („Der frühe Vogel fängt den Wurm“) – wir haben es zu schätzen gelernt.

Hans-Georg Henjes

Hans-Georg „Hansi“ Henjes wirkt ohne Unterbrechung, seit dem Frühjahr 1967 im Musikkorps der Bergstadt Schneeberg mit. Zu Hause ist er in unserem Orchester an der Pauke. In dieser Funktion hat er viele kommen und gehen sehen, hat viele Aufsteigen und Hinfallen sehen – letzteres insbesondere bei jungen Paukenträgern, denen das Blut in die Beine gesackt ist. Er ist in unserem Orchester jedoch seit vielen Jahren auch an der E-Gitarre und dem Gesang tätig. Und das mit einer unglaublichen Professionalität und mit Liebe zum Original. Er ist der einzige, der in unserem Orchester bei Bergparaden die Uniform in Gold tragen darf und er ist ein sehr beliebtes Motiv bei den Kameraleuten im Fernsehen – und das mit Recht.

Karl Böhm - Ehrenmitglied

Karl Böhm wirkte von 1978 bis 2011 als Gesangssolist im Musikkorps der Bergstadt Schneeberg mit. Seine solistische Laufbahn begann er im Blema-Chor „Gerhard Hirsch“ Aue. Als Tenor war jahrzehntelang am Theater in Stendal tätig. Auf Orchesterausfahrten erzählte er immer wieder gern aus dieser Zeit.

Nur durch seine gesangliche Mitwirkung erst konnte das Orchester zahlreiche Werke aus dem Genre der Oper, Operette und Musical aufführen. Mit seiner Ausstrahlung und dem Ihm eigenen Charme verzückt er die Zuhörer und weiß im Publikum noch heute unzählige Fans hinter sich. Heute hält er dem Orchester als eng verbundener Freund die Treue und schaut immer einmal wieder zu Proben oder Konzerten vorbei, wann immer es ihm möglich ist.

Christoph Rötter - Ehrenmitglied

Christoph Rötter wirkte seit 1966 im Musikkorps der Bergstadt Schneeberg mit. Im Orchester war er  zunächst am Tenorhorn und später am Baritonhorn tätig. Darüber hinaus engagierte er sich viele Jahre im Vorstand des Orchesters als 1. Schatzmeister - eine Tätigkeit, um die ihn niemand beneidete, da sie sehr zeit- und arbeitsintensiv ist.

Zu seinen Charaktereigenschaften zählten Genauigkeit, Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit. Auf ihn konnte man sich immer verlassen.

Am Freitag dem 24. Juni 2011 verstarb Christoph Rötter nach schwerer Krankheit. In den über 40 Jahren als Mitglied, aktiv und  im Vorstand, war er stets für seine Kollegen - ob jung oder alt - ein vorbildhaftes Beispiel für Engagement, Akribie und Vereinstreue.

Detlef Caldarelli - Ehrenmitglied

Detlef Caldarelli wirkte fast 40 Jahre im Orchester mit. Während seiner Mitgliedschaft engagierte er sich für alle Belange des Vereins, war immer vorbildhaftes Beispiel für Einsatzbereitschaft, Engagement, Zuverlässigkeit und uneingeschränkte Treue zu seinem Verein – seinem Orchester. Dafür wurde er von allen Vereinsmitgliedern und Freunden sehr geschätzt.

Mit ihm verloren wir am 21.03.2012 unseren langjährigen Konzertmeister und 2. Vorsitzenden des Vereines  - aber viel mehr noch einen sehr guten Freund. Voller Dankbarkeit blicken wir auf unzählige wunderschöne gemeinsame Stunden zurück.