Von der Sportlerkapelle zum Landesbergmusikkorps

1965 - Kleine Blaskapelle

Das Musikkorps der Bergstadt Schneeberg wurde 1965 als kleine Blaskapelle gegründet. 1975 erhielt das inzwischen zahlenmäßig stark angewachsene Orchester, aufgrund der erreichten Qualität anlässlich seines 10-jährigen Bestehens den Ehrentitel "Musikkorps der Bergstadt Schneeberg" von der Stadtverwaltung Schneeberg verliehen. 1978 erreichte das Orchester das Prädikat "Oberstufe".

Blechbläserquintett 1980

1980 wurde zusätzlich ein Turmbläserquintett gegründet, das besonders in der Advents- und Weihnachtszeit eine Attraktion für Weihnachtsmarktbesucher und Touristen darstellt.

Seit 1985 ist das Musikkorps auf über 50 Musikerinnen und Musiker angewachsen.

Bild Palast

Die Zahl der Auftritte und Einsatzmöglichkeiten mit eigenen Programmen, mit Gesangssolisten und eigener Moderation stieg ständig an.

Nach der politischen Wende 1990 erweiterte sich der Auftrittsradius des Orchesters enorm durch Konzerte und Einsätze in den alten Bundesländern und im Ausland.

Durch die Mitgliedschaft im Sächsischen Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine gewann die Präsentation bergmännischer Musik und Traditionen bundesweit bei Bergparaden und Traditionsfesten enorm an Bedeutung.

Bild Zapfenstreich

Einer der schönsten Höhepunkte auf diesem Gebiet war der 8. Deutsche Bergmannstag im Jahre 1996 in Schneeberg.

Die Palette der Auftrittsmöglichkeiten ist sehr groß. So sind die verschiedensten Veranstaltungsprojekte im Unterhaltungsbereich mit Musik von Bigband-Sound und Operette, böhmischer Blasmusik, aber auch Rock und Pop möglich.

Auftritt in Kirche

Eine große Bedeutung für das Orchester hat aber auch die symphonische Blasmusik in Kirchen und Konzertsälen.

Bisher erschienen sechs CD-Produktionen des Musikkorps der Bergstadt Schneeberg. Das Orchester wirkte im Lauf der Jahre in zahlreichen Fernsehsendungen mit.

Im Jahr 2001 erfolgte die Ernennung des Musikkorps zum "Landesbergmusikkorps Sachsen". Dieser Titel ist Ehre und Verpflichtung zugleich, ist doch das Landesbergmusikkorps einer der wichtigsten Repräsentanten sächsischer und deutscher bergmännischer Traditionen.

Bild Gewandhaus Leipzig

Im Dezember 2004 erfolgte als Höhepunkt der Orchestertätigkeit ein selbst gestaltetes Programm im Gewandhaus zu Leipzig mit dem Titel "Bergmannsweihnacht" . Aufgrund der überaus positiven Resonanz folgten 2006, 2009 und 2013 weitere Konzerte - jedes Mal vor ausverkauftem Haus. Die nächste Bergmannsweihnacht wird 2015 stattfinden.

Bild Konzertreise Japan 2005

Konzertreisen ins Ausland führten das Orchester unter anderem nach Frankreich, Ungarn, Tschechien und Österreich. Die bisher weiteste Reise ging 2005 nach Japan. Dort gastierte das Orchester anlässlich des Deutsch-Japanischen Kulturjahres in den Städten Osaka und Kobe. Trotz Sprachbarrieren konnten wir das japanische Publikum mit unserer Musik begeistern.

Dabei zeigte sich wieder einmal die Gültigkeit unseres Leitspruchs:
"Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an!"